Skip to main content

Lonely Planet Reiseführer Frankreich – Rezension

Der Lonely Planet Reiseführer für Frankreich informiert den Leser auf seinen 1119 Seiten nicht nur über Land und Leute, sondern liefert auch wertvolle Tipps für Sehenswertes in der Umgebung oder die nächsten Schlafgelegenheiten. Die Autoren des Reiseführers sind Nicola Williams, Alexis Averbuck und Olivier Berry, die alle drei gemeinsam bereits mit der Gestaltung des Covers, das eine bezaubernde französische Landschaft zeigt, auf sich aufmerksam machen.

Aufbau & Gestaltung

Bereits auf den ersten Seiten verstehen es die Autoren gekonnt, den Leser von der Urlaubsdestination Frankreich zu überzeugen. Wer bis dahin noch nicht vorhatte, nach Frankreich zu reisen, wird spätestens nach den ersten Seiten begeistert von unserem Nachbarland sein.

Die zu Beginn zahlreich eingebauten Bilder und Fotografien verlieren sich jedoch im Laufe des Reiseführers mehr und mehr. Es folgen viele Informationen zu den unterschiedlichen Regionen, gefolgt von hilfreichen Tipps und Tricks. Wer mit einem bunten, eindrucksvollen Reiseführer gerechnet hat, der wird hier leider enttäuscht. Dennoch liefert der Lonely Planet Reisführer für Frankreich durchgängig wichtige Informationen. Ob Hotels, Restaurants oder Einkaufsmöglichkeiten, hier werden die besten Adressen für jeden Geldbeutel ehrlich und exakt beschrieben. In dem Lonely Planet Reiseführer für Frankreich wurde jedoch etwas an der Beschreibung der Unterkünfte für das kleinere Budget gespart. Für einen Ausgleich sollen dafür jedoch die vielen Informationen über Bars und Restaurants sorgen.

Da Frankreich vor allem landschaftlich sehr viel zu bieten hat, lassen sich in dem Reiseführer auch einige vorgeschlagene Routen finden, die quer durch das Land führen. Ob eine Expedition entlang der Küstenlinie Frankreichs oder eine Städtetour durch Paris, mit dem Lonely Planet sind Sie immer auf der richtigen Seite. Standardgemäß lassen sich aber nicht nur spezielle Routen, sondern auch mehrere Landkarten finden, um so zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort eine optimale Orientierung zu ermöglichen. Wer jedoch mehr einen Städteurlaub im Sinn hat, der wird beim Kauf des Reiseführers nicht enttäuscht werden. Die Hauptstadt Paris ist beispielsweise mit allem Wissenswertem in einem extra Abschnitt aufgeführt und führt die Reisenden so zu allen Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps.

Lonely Planet Reiseführer Frankreich

Lonely Planet Reiseführer Frankreich Bild: Lonely Planet

Für wen eignet sich der Reiseführer?

Der Lonely Planet Reiseführer für Frankreich eignet sich vor allem für diejenigen, die Frankreich auf ihrer Reise wirklich entdecken wollen. Für alle, denen nach einigen stressigen Wochen Arbeit eher der Sinn nach einem erholsamen Urlaub in einem renommierten Hotel an der Côte d’Azur steht, bietet der Lonely Planet für Frankreich entschieden zu viele Informationen und kann deshalb in dieser Situation mit seinen 1119 Seiten schnell überladen wirken.

Perfekt geeignet ist der Lonely Planet Reiseführer für Frankreich jedoch auch für Reisende, die nicht nur die typischen Touristenziele der französischen Regionen besichtigen möchten. Hier liefert der Reiseführer einige wirkliche Geheimtipps, mit denen sich beispielsweise gekonnt lange Wartezeiten an beliebten Attraktionen umgehen oder verringern lassen.
Darüber hinaus bietet der Reiseführer nicht nur Informationen, die die Reise direkt betreffen. Er bildet den Leser auch in den Bereichen Geschichte, Gesellschaft und Politik.